Lambdasonde V6

Lambdasonde V6

Beitragvon Thomas W » Di 10. Jan 2023, 19:12

Hallo zusammen...
Ich finde nicht das Richtige....
Wo befindet sich die Lambdasonde beim 626 GE V6 ?
Lambdawert bei 1,122 ....könnte ja die fast 27 Jahre alte Sonde sein .

Gruß an alle und danke schon mal für die Antwort....
Thomas W
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 18:54
Modell: Mazda 626 V6 2,5 Bj.1996
Postleitzahl: 45966
Land: Deutschland

Re: Lambdasonde V6

Beitragvon Kampfkuchen » Di 10. Jan 2023, 23:54

Hi,

die befindet sich am Hosenrohr, das ist das Verbindungsrohr der beiden Krümmer.

Bild
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 3290
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Lambdasonde V6

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Mi 11. Jan 2023, 12:33

Thomas W hat geschrieben:Lambdawert bei 1,122 ....könnte ja die fast 27 Jahre alte Sonde sein .


Wurde ja schon beantwortet, nur der vollständigkeit halber: Der V6 hat 2 Stk. davon. Je eine pro Bank. Die vordere ist ziemlich gut erreichbar, auch ohne Bühne. Die hintere etwas schwieriger, besser von unten erreichbar.
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 946
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Lambdasonde V6

Beitragvon Thomas W » Mi 11. Jan 2023, 18:23

Hallo
Ich danke euch ....das war es was ich gesucht und nicht gefunden habe .

Grüß aus Gladbeck
Thomas
Thomas W
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 18:54
Modell: Mazda 626 V6 2,5 Bj.1996
Postleitzahl: 45966
Land: Deutschland

Re: Lambdasonde V6

Beitragvon Thomas W » Mo 16. Jan 2023, 13:27

So da is er schon wieder....
2 Lambdasonden ....gut .....kann das, das 2 verschiedene verbaut sind oder werden müßen
und das die 125 Euro das Stück kosten ?

Grüße aus Gladbeck
Thomas
Thomas W
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 18:54
Modell: Mazda 626 V6 2,5 Bj.1996
Postleitzahl: 45966
Land: Deutschland

Re: Lambdasonde V6

Beitragvon commander_keen » Mo 16. Jan 2023, 13:41

Da beide Sonden vor dem KAT sind, würde ich erwarten, dass sie gleich sind. Aber das kann zur Sicherheit noch jemand mit V6 bestätigen.

Wenn du in der Lage bist, den Stecker u.U. selbst dran zu basteln, kannst du Marken-Sonden Bosch, NGK oder Delphi usw. im freien Handel für 35-50 Euro kaufen:
https://www.daparto.de/Lambdasonde/Mazd ... sort=price
Bild - "A lot of people couldn't tell you what a 626 looks like, but when they see it they think it looks smart."
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4749
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Lambdasonde V6

Beitragvon Kampfkuchen » Mo 16. Jan 2023, 14:32

Lambdasonden sind beide gleich, ich glaube bei Mazda unterscheidet sich nur die Kabellänge (wenn überhaupt).

Ich hab Bosch gekauft, da war ein Adapterkit dabei mit dem das Kabel der alten Lambdasonde mit einfachem Werkzeug an die neue Lambda bekommt. Funktioniert 1a.

Der Adapter ist allerdings recht groß, man könnte auch Schrumpfschlauch drüber und es verlöten, ist weniger klobig, aber das Kit kann man eben mit einer Zange montieren und ist auch wasserdicht.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 3290
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Lambdasonde V6

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Mo 16. Jan 2023, 19:40

Thomas W hat geschrieben:2 Lambdasonden ....gut .....kann das, das 2 verschiedene verbaut sind oder werden müßen


Die Sonden selbst sind sicher gleich. Allerdings beinhaltet die Sonde ja auch Kabel und Stecker. Daher haben die Sonden zu 99% zwei verschiedene Teile-Nrn.

Es gibt bei Lambdasonden aus dem Zubehör zwei generelle Unterscheidungen:
Variante A: Die Sonden sind 1:1 Plug&Play, da sie den richtigen Stecker und die richtige Kabellänge haben (wie die Originalen eben)
Variante B: Die Sonden sind universal, d.h. nur die Sonde selbst ist "richtig". Es wird ein Stecker-Satz (bestehend aus Stecker, Kupplung und Kontakte) mitgeliefert, welche man an das Kabel der Originalen montiert.

Variante A ist praktischer, aber nicht für alle Sonden verfügbar. Und wenn ja, meist etwas teurer.
Dafür hat man bei Variante B erstens etwas mehr Arbeit und zweites eine weitere Steckverbindung der Kabel zwischen Sonde und ECU. Halte ich persönlich beides nicht für optimal. Würde immer zu Variante A greifen, wenn verfügbar.

Kampfkuchen beschreibt Variante B.
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 946
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Lambdasonde V6

Beitragvon jwbehrendt » Do 19. Jan 2023, 14:54

Dann gibt es noch die Variante C, bei der nur die Universal-Sonde mit Crimp-Verbindern & Schutzschlauch geliefert wird. Der Steckverbinder der alten Sonde wird wiederverwendet.
Diese Variante ist meist die preiswerteste.
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo Da Vinci (1452 - 1519)
jwbehrendt
 
Beiträge: 225
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 15:58
Postleitzahl: 55442
Land: Deutschland


Zurück zu Auspuffanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste