Schaltkulisse 4WD: Reparatur bzw. Upgrade

Schaltkulisse 4WD: Reparatur bzw. Upgrade

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Fr 3. Mär 2023, 21:46

Guten Abend, Freunde des GEs.

Es gibt nun endlich etwas zu berichten, von meiner Seite.
Ein Thema, das ich schon länger auf der todo-Liste hatte nämlich die Schaltkulisse. Ist übrigens eines der 4WD-spezifischen Teile. Abgesehen von den Automatik-Versionen haben alle Schalter im GE eine Schaltstange im Mitteltunnel. Einzige Ausnahme ist da der 4WD, weil dort zum einen die Kardanwelle ist. Aber der wesentliche Grund liegt am Verteilergetriebe, dies ist nämlich genau dort (hinterm Motor am Getriebe) wo beim 2WD-Getriebe der Eingang für die Schaltstange ist.
Deshalb wurde das Getriebe anders konstruiert und wird per Schaltseilen geschalten, die mittig oben am Getriebe "angreifen".

Genau wie beim Xedos 9, der ebenso Schaltseile hat (im Gegensatz zum Xedos 6) war die Schaltung zum "Rührwerk" geworden! Weil da aus Komfort-Gründen Kunststoffteile verbaut sind, die mit dem Alter zuerst verschleißen und schließlich raus fallen was das Spiel (extrem) erhöht.

Deshalb habe ich einmal 2 Kulissen ausgebaut und zerlegt bzw. begutachtet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nun gings ans Ursache finden. Ich fand 5 Punkte, die repariert bzw. verbessert werden sollten:

1.) Lagerung der Welle vom Umlenkungs-Hebel.
Da sind so braune Kunststoff-Hülsen, die gleichzeitig axial und radial den Winkel lagern. Die bekommt man leider nicht als Ersatzteil, zumindest ist im EPC vom GE keine Teile-Nr. vermerkt.
Allerdings waren sie aus einer Schaltkulisse i.O., sodass ich wenigstens eine damit fertigstellen kann.

links im Bild:
Bild


2.) Lagerung der Welle vom Kugel-Hebel.
Dieser Hebel ist in der Kugel drehbar gelagert. Damit er die seitliche Bewegung auf das eine Schaltseil überträgt, aber nichts macht wenn der Schalthebel vor oder zurück bewegt wird.
Hier sind ebenfalls Kunststoff "Lager" (Einsätze), allerdings in weiß und ziemlich klein.
Hier war deutliches Spiel vorhanden. Diese habe ich gegen solche aus Alu getauscht. Diese wurden extra an die Gegebenheiten angepasst und sind somit größer als die alten ausgefallen. Somit ist das Spiel weg.

Hier die aus Alu, bereits eingesetzt:
Bild

Bild


3.) Lagerung des Führungsbolzen
Dieser ist dafür zuständig, dass sich der Schalthebel um die Kugel nicht drehen lässt.
Hier ist ein Kunststoff-Würfel auf einem Bolzen, der sich in einem Schlitz auf und ab bewegt. Da der Würfel quadratisch ist, ist es ausreichend ihn um 90° zu verdrehen. Somit ist das durch Verschleiß entstandene Spiel weg.

Bild

Bild


4.) Lagerung der "Augen" der Schaltseile
Die Enden der Schaltseile haben Ösen/Augen, welche dann über einen Bolzen + Mutter an der Kulisse befestigt werden. Hier gibt es allerdings auch noch eine Hülse aus Kunststoff, welche ebenso verschlissen war.
Daher habe ich das gleiche gemacht wie schon erfolgreich bei der Schaltkulisse vom Xedos 9: Hülsen aus Alu.

Bild


5.) Lagerung/Befestigung der Kulisse an der Karosse
Hier sind Gummi-Hülsen enthalten, welche auch keine 100%ige Kraftübertragung erlauben.
Diese habe ich ebenso durch Aluteile ersetzt, exakt gleich wie bei der Schaltkulisse vom Xedos 9. Eine flache 5mm Scheibe darunter und eine 5mm-Scheibe mit konischem Ansatz zur Zentrierung oben drauf.

Bild



Die Blechteile habe ich mechanisch mit Drahtbürste bzw. chemisch mit Pelox RE entrostet und mit Zinkspray lackiert.
Geschmiert habe ich die Teile mit Keramik-Paste bzw. Keramik Haft-Spray.

Noch paar Bilder vom Zusammenbau:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Jetzt fehlt noch der Einbau und die Kontrolle ob die Schaltung jetzt wieder vernünftig funktioniert.
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 1134
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Schaltkulisse 4WD: Reparatur bzw. Upgrade

Beitragvon commander_keen » Fr 3. Mär 2023, 23:25

Respekt für die Arbeit.

Haben die 2WD da auch nennenswerte Plastikteile drin, die verschleißen können?

Vibriert das mit der Entfernung der Gummis unter Punkt 5 nun nicht arg mit laufendem Motor?
Bild - "A lot of people couldn't tell you what a 626 looks like, but when they see it they think it looks smart."
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4911
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Schaltkulisse 4WD: Reparatur bzw. Upgrade

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 4. Mär 2023, 11:00

commander_keen hat geschrieben:Vibriert das mit der Entfernung der Gummis unter Punkt 5 nun nicht arg mit laufendem Motor?


War auch mein Gedanke. Die Vibrationen des Getriebes müssten jetzt genau auf die Karosse an der Stelle gehen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 3489
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Schaltkulisse 4WD: Reparatur bzw. Upgrade

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Sa 4. Mär 2023, 21:11

commander_keen hat geschrieben:Respekt für die Arbeit.

Haben die 2WD da auch nennenswerte Plastikteile drin, die verschleißen können?


Danke!

Ja, die gibt es auch. Habe ich für den Xedos 6 schon gemacht.
Hier paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild


Da sind in Summe 6 solche Buchsen wie oben in Punkt 1 beschrieben, leider andere Abmessungen. Diese bekommt man aber neu.




Kampfkuchen hat geschrieben:
commander_keen hat geschrieben:Vibriert das mit der Entfernung der Gummis unter Punkt 5 nun nicht arg mit laufendem Motor?


War auch mein Gedanke. Die Vibrationen des Getriebes müssten jetzt genau auf die Karosse an der Stelle gehen.


Nein, absolut nicht!
Fahre so schon seit fast 10 Jahren in beiden Xedos 9. Man merkt weder Vibrationen, noch hört man Geräusche. Aber es ist einfach schön, dass das Schaltgefühl wesentlich besser ist! Weil jegliche Dämpfung die Schaltpräzision verschlechtert, dadurch dass auch Kräfte teilweise "geschluckt" werden. Sprich auch durch solche Details hat man scheinbar Spiel beim Schalten. Ich meine, es fühlt sich so an als ob ein Spiel da wäre aber in Wirklichkeit muss man erst ein bissl Kraft aufwenden bis Kraft auch weiter gegeben wird.
Dadurch dass die Verbindung nur Seile sind, können sich da auch keine Vibrationen übertragen.

Diese Buchsen sind aber gar keine Erfindung von mir. Diese hab ich als Tuning-Teil für meinen 6er MPS gekauft und bis heute zufrieden verbaut. Für den Xedos 9 und jetzt für den 4WD hab ich sie einfach abgekupfert.
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 1134
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Schaltkulisse 4WD: Reparatur bzw. Upgrade

Beitragvon jwbehrendt » Mo 6. Mär 2023, 08:30

Respekt!
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo Da Vinci (1452 - 1519)
jwbehrendt
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 15:58
Postleitzahl: 55442
Land: Deutschland

Re: Schaltkulisse 4WD: Reparatur bzw. Upgrade

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Mo 6. Mär 2023, 12:47

jwbehrendt hat geschrieben:Respekt!

Danke!
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 1134
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich


Zurück zu Innenraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste