Ruhestrom

Alles Andere was mit dem 626 GE zutun hat

Ruhestrom

Beitragvon commander_keen » Do 25. Jan 2024, 21:28

Ahoi, welchen Ruhestrom habt ihr so in euren GEs?

Ich komme auf 11,8 mA.

Verbautes Sonderequipment:
- Verstärker
- LED-Sofitten Innenbeleuchtung

Bisher nicht getestet, dieses zu entfernen, ob es dann weniger ist, daher der Vollständigkeit halber als Referenz.
Bild - "A lot of people couldn't tell you what a 626 looks like, but when they see it they think it looks smart."
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4874
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Ruhestrom

Beitragvon Kampfkuchen » Do 25. Jan 2024, 22:00

Also ich bin mir gerade nicht sicher und kann nicht nachmessen, aber ich meine ich bin bei 0. Das Autoradio schaltet sich nach 48h komplett ab und ansonsten fiele mir nichts ein, was im GE dauerhaft am Saft hängt und auch wirklich saft verbraucht. Selbst die Zentralverriegelung dürfte nur Strom ziehen, wenn man was macht.

11,8mA klingt erstmal zu hoch für einen normalen GE. Aber es ist jetzt nicht so hoch.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 3459
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Ruhestrom

Beitragvon commander_keen » Fr 26. Jan 2024, 09:13

Ja, es ist völlig im Rahmen, moderne Autos haben locker zwei Mal so viel, aber hätte auch gedacht, es könnte beim GE vielleicht noch weniger sein.
Gänzlich null? Hmmm, die Uhr im GE wird immer gespeist...
Bild - "A lot of people couldn't tell you what a 626 looks like, but when they see it they think it looks smart."
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4874
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Ruhestrom

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Fr 26. Jan 2024, 18:38

Dass es beim GE komplett Null ist kann ich mir auch nicht vorstellen.
Erstens die Uhr und zweitens sollte ja jedes Stg. zumindest ein bissl was brauchen für das was sonst bei Strom weg nicht mehr gespeichert ist.
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Ruhestrom

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 26. Jan 2024, 23:04

Die Uhr ist zwar versorgt, aber nicht an bei Zündung aus. Und was man braucht um so eine Echtzeituhr am Leben zu halten kann man sich ja ungefähr denken, wenn man weiß, dass so eine Knopfzelle im PC ca. 10 Jahre hält. Die versorgt auch flüchtigen Speicher und eine Echtzeituhr, die ununterbrochen die Zeit zählt.
Zum Beispiel ist heute einer der typischsten Echtzeituhren-ICs der PCF85263A, der ist angegeben mit 650nA. Sicher war das in den 90ern noch nicht so sparsam, aber auch nicht wirklich unsparsam. Maximal Ein bis vielleicht zweistelliger Mikroamperé-Bereich.

Das gleiche gilt für das Motorsteuergerät. Alle anderen dürften imho keine flüchtigen Speicher haben, die permanent etwas behalten müssen. Airbag- und ABS-Steuergerät behalten auch keine Fehler nach Zündung aus, Tempomat dürfte ohne Zündung gar nicht versorgt sein.
Die Zentraleinheit des GEs hat noch Saft, aber auch hier sind nur rudimentäre Dinge versorgt.

Ich kann es bei mir halt gerade leider nicht messen und der andere GE auf den ich Zugriff habe hat eine Funkfernbedienung.

Aber mir fällt gerade ein, dass glaube ich das Blinkerrelais dauerhaft Saft hat und ich meine mal 6mA gemessen zu haben... Ziemlich unnötig (Warnblinker).
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 3459
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Ruhestrom

Beitragvon commander_keen » Mo 29. Jan 2024, 11:16

Verstärker testweise abgeklemmt ergab keine Veränderung.
LED-Sofitte in der Fahrgastzelle entfernt, auch keine Änderung.
Hab ich sauberes Zeug verbaut.
Vielleicht sind 11,8 mA auch normal...

Ich würde ja am ehesten die Zentraleinheit vermuten, immerhin reagiert die auch auf so Dinge wie "Ziehe am Türgriff und das Schlüsselloch leuchtet".
Aber das Blinkerrelais werde ich dann wohl noch testweise mal abziehen.



Als Randnotiz ohne Zusammenhang: Ladespannung im erhöhten Leerlauf beträgt 14,7V. Das gefällt mir recht gut für moderne Calcium-Blei-Akkus.
Bild - "A lot of people couldn't tell you what a 626 looks like, but when they see it they think it looks smart."
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4874
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Ruhestrom

Beitragvon Kampfkuchen » Mo 29. Jan 2024, 21:59

Für solche Sachen wie der Beleuchtung gibt es aber einfache Tricks damit man ohne Ruhestrom auskommt. Einfach eine Selbsthaltung die vom Türgriff getriggert wird. So funktioniert nebenbei erwähnt auch der Komfortblinker.
Man könnte ja auch die Sicherungen ziehen und schauen wo es verschwindet. Oder die Sicherung raus und darüber den Strom messen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 3459
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Ruhestrom

Beitragvon commander_keen » Mo 29. Jan 2024, 22:03

Neuester Erkenntnisstand: Blinkerrelais abgezogen "spart" nur rund 1 mA.
10,x mA fließen woanders hin.
Bild - "A lot of people couldn't tell you what a 626 looks like, but when they see it they think it looks smart."
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4874
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland


Zurück zu Anderes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast